About


Jan „Yaneq“ Kage verdingt sich an verschiedenen Fronten:
Als Autor schreibt Kage für Zeitungen wie die tageszeitung und die Berliner Zeitung, für
Hefte wie De:Bug, Intro oder Backspin und produziert Beiträge für Radiosender wie SWR,
HR, Deutschlandfunk, Fritz und andere. Außerdem hat er das Buch „American Rap“ im
Ventil Verlag, Mainz 2002 veröffentlicht und neben Beiträgen für diverse Anthologien, den
Bildband „and it don’t stop“ des Fotografen Mika Väisänen mit herausgegeben. Zuletzt
erschienen seine „Yaneqdoten“ im Fantome Verlag (2012) und das Buch
„Sammlergespräche“ im Offizin Verlag Zürich (2013).

Seit bald 2003 Jahren organisiert Kage die genreübergreifende Kunstparty „Party Arty – a
night of vibes from different tribes“ in Berlin, auf der man neben Kunst von Fin Art bis
Urban Art, DJs und Liveacts unterschiedlicher Stile findet. Eine Spoken
Word-Bühne Bühne rundet das Event ab. Die Reihe hat laut Presse wie der „taz“
mittlerweile „Kultstatus“ erreicht und die Berliner Zeitung attestierte Kage unlängst eine
Pionierrolle in der Verbindung von Kunst und Klub. Party Artys fanden außerdem in
Hamburg und in Köln statt.
www.party-arty.de

Seit September 2009 moderiert und gestaltet Kage die wöchentliche Sendung „Radio
Arty“ auf 100,6 FluxFM (ehemals MotorFM). In Zusammenarbeit mit dem Kunst Magazin
organisiert und moderiert Jan Kage seit Januar 2010 die monatliche Reihe
„Sammlergespräche“ in der Bar 1000.
www.fluxfm.de/category/radioarty
www.kunst-magazin.de/tag/sammlergesprach

Als Musiker und Rapper veröffentlichte Yaneq mehrere Alben, sowie ein paar Singles und
Features. Er spielte eine tragende Rolle in dem HipHop Spielfilm „Status Yo!“ (2004) und
ist im ganzen Bundesgebiet live aufgetreten. Zusammen mit Jammin Unit, Beatbox Eliot
und DJ Gaucho spielt Yaneq als „Mutfak Drt“ furiose Liveshows.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Kage

Seit August 2010 leitet Kage den Kunstraum Schau Fenster in Kreuzberg, in dem er
Positionen zeitgenössischer KünstlerInnen sowohl aus Berlin als auch aus dem In- und
Ausland zeigt. Im Schau Fenster arbeitet er mit unterschiedlichen Kuratoren aus dem
gesamten Kunstbetrieb zusammen. So überlagern sich hier Szenen und soziale Kreise in
einem spannenden Dialog.
www.schau-fenster.info

Für den original youtube channel „eNtR Berlin“ produziert Kage seit 2012 Beiträge.
https://www.youtube.com/user/entrberlin


 

 

Kontakt / Impressum

 

Jan Kage c/o Schau Fenster | Lobeckstr.30-35, 10969 Berlin | info@yaneq.de